Fragen und Antworten

Was ist das Besondere an Wagyu-Fleisch?

Wagyu-Fleisch hat einen hohen intramuskulären Fettanteil, 
der die besonders ausgeprägte Marmorierung des Fleisches ermöglicht. Die außergewöhnliche Fettqualität bietet unseren Kunden ein exklusives Genusserlebnis. Das buttrig-süße Aroma mit unvergleichlicher Geschmackstiefe wird begleitet von unglaublicher Zartheit, die niedrige Schmelztemperatur des Fettes von 26 Grad Celsius begünstigt diesen besonders vollen Fleischgeschmack.

Der hohe Glutaminsäure-Anteil im Fleisch unserer Rinder garantiert das einzigartige, intensiv herzhafte UMAMI-Geschmackserlebnis.

Wie sieht es mit den Kalorienwerten aus? Sind die – aufgrund des Fettanteils – deutlich höher als bei herkömmlichem Filet? Seit wann ist mehr Fett gesund?

Der höhere Fettanteil macht Wagyu-Fleisch zu einem besonders nahrhaften Lebensmittel. Im Vergleich zu anderen Rindfleisch-Cuts fallen Portionen vom Wagyu-Rind etwa ein Drittel kleiner aus. Beim Genuss unserer Produkte setzt das Sättigungsgefühl früher ein und hält länger an. Dazu trägt nicht zuletzt der besonders hohe Anteil an ungesättigten Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren bei, die Wagyu-Fleisch erwiesenermaßen gesünder machen.

Worauf ist bei der Zubereitung zu achten?

Man sollte das Wagyu-Fleisch etwa 2 cm dick aufschneiden. Durch den hohen Eigenfettanteil von Wagyu-Fleisch kann die Zubereitung in der Pfanne ohne zusätzliches Fett erfolgen. 
Die Grillpfanne sollte mindestens 160 Grad Celsius heiß sein, der Grill etwa 240 Grad Celsius. Je nachdem, ob man das Fleisch rot, rosé oder medium gegart essen möchten, sollte man das Wagyu-Fleisch 1,5 Minuten, 2,5 Minuten oder 
4 Minuten pro Seite braten oder grillen.

Wie entfaltet sich der einmalige Geschmack von Wagyu-Fleisch am besten?

Der Geschmack von Wagyu-Fleisch ist mit dem anderer Rinderrassen nicht zu vergleichen. Wenn man den neuen Fleischgenuss erstmals für sich entdecken will, sollte man das Fleisch besonders dünn aufschneiden. So ist der Genuss bewusster und man taucht nach und nach in eine neue Dimension des Fleischgeschmacks ein. Auch andere Cuts des Wagyu-Rinds sollten probiert werden, die ungewöhnlich hohe Edelteilausbeute von 50% bietet vielfältige Geschmackserlebnisse.

Was macht den Unterschied zwischen der üblichen Tierhaltung und der Tierhaltung von Marblelution?

Billiges Fleisch kommt die gesamte Gesellschaft teuer zu stehen. Die industrielle Produktion von Billigfleisch benötigt Antibiotika-Beigaben aufgrund der Krankheitserreger, die sich in engen Ställen schnell verbreiten – das damit angereicherte Fleisch landet auf unserem Teller und führt zu Allergien, resistenten Keimen und Unverträglichkeiten. Die schlechten Bedingungen der Massenzucht gefährden die Gesundheit von Mensch und Tier.

Marblelution steht für eine Abkehr von Massenkonsum und Massentierhaltung, hin zu mehr Achtsamkeit. Damit wir Fleisch mit gutem Gewissen genießen können. Unser Haltungs- und Fütterungskonzept stellt das Tierwohl in den Mittelpunkt. In Gemeinschaft mit Züchtern, Landwirten, Händlern und den Endkunden beweist Marblelution, dass man Fleisch wertschätzender, achtsamer und verantwortungsvoller herstellen kann.

Was verändert Marblelution in Bezug auf Haltung, Aufzucht, Verkauf?

Landwirte die Zuchtpartner bei Marblelution werden, erhalten ein zertifiziertes Zucht-, Haltungs- und Fütterungskonzept, 
zu dessen Einhaltung sich die Partnerbetriebe vertraglich verpflichten. Das bedeutet für die Wagyu-Rinder von Marblelution: Ganzjähriger Weideauslauf und schonende Strohbodenhaltung im Stall statt enge Stallhaltung auf Spaltböden, keine Zufütterung mit genetisch verändertem Mastfutter, sondern eine längere Mastphase mit natürlichem Futter.

Der Verkauf erfolgt an ein verantwortungsvolles Netzwerk ausgewählter Handelspartner, die die gleichbleibend außergewöhnliche Qualität und garantierte Verfügbarkeit des Wagyu-Fleischs schätzen. Durch die höhere Edelteilausbeute der Wagyu-Rinder bis zu 50% kann Premiumfleisch von Marblelution abseits der gängigen Cuts wie Filet oder 
Rib-Eye nachhaltiger vermarktet werden.

Deutschland hat umfassende Auflagen für Nutztierhaltung und eine kontrollierte Prozesskette – wie revolutioniert das Unternehmen Marblelution diesen Prozess?

Marblelution bildet eine starke Gemeinschaft von Züchtern, Landwirten, Händlern und Sterneköchen. Das ist unsere Basis um ein revolutionäres Tierhaltungs- und Aufzuchtsystem 
zu etablieren, durch das wir neue Maßstäbe in der 
Standardisierung von Premium-Rindfleisch in Europa setzen. Davon profitieren die Verbraucher und das Tierwohl gleichermaßen.

Marblelution Breeding entwickelt die besten Wagyu-Zuchtlinien ständig weiter. Ein großer Teil der Zuchtlinien geht auf die berühmten Wagyu-Rinder aus der Kobe-Region in Japan zurück. Unsere Zuchtkühe und Bullen sind regelmäßig 
Gewinner der europäischen Wettbewerbe für Wagyu-Rinder.

Was ist gutes Fleisch und warum ist Wagyu-Fleisch im hohen Preissegment?

Marblelution ist angetreten, um der Welt zu beweisen, dass man Fleisch wertschätzender, achtsamer und verantwortungsvoller herstellen kann.

Marblelution orientiert sich an einem artgerechten Leben 
für die Wagyu-Rinder und einem gerechten Lohn für eine Landwirtschaft, von dem Mensch, Natur und Tier gleichermaßen profitieren. Das bedeutet in ökonomischer Hinsicht einen Kostenfaktor, der dazu führt, dass an der Fleischtheke ein höherer Preis anfällt. Kunden, denen Nachhaltigkeit, Gesundheit, regionale Produktion und guter 
Geschmack wichtig sind, legen die Mehrkosten für Wagyu-Fleisch daher ganz hervorragend an.

Warum sollte gutes Essen mehr kosten, damit es lecker schmeckt und auch gesundheitlich unbedenklich ist?

Die industrielle Produktion von Billigfleisch nutzt gentechnisch verändertes Futter aus Übersee, um die Turbomästung rentabel zu machen – für die benötigten Flächen werden Wälder abgeholzt.

Die industrielle Produktion von Billigfleisch gibt den Tieren wenig Platz, kaum Auslauf und kaum Tageslicht – die Tiere leiden.

Die Landwirte können mit den Einnahmen aus dem Verkauf 
von Billigfleisch knapp ihre Kosten decken. Die aktuellen Niedrigpreise zwingen die Bauernfamilien, entweder zu expandieren oder ihren Hof aufzugeben. Viele Bäuerinnen und Bauern können von den Preisen, die sich am Weltmarkt orientieren, kaum leben.

Wir wollen uns an dieser Gewinnmaximierung auf Kosten der Landwirte nicht beteiligen. Unsere Fleischpreise tragen zur Existenzsicherung kleiner landwirtschaftlicher Betriebe bei. Die Tiere haben ein gutes Leben und die Landwirte bekommen Planbarkeit, Zukunftssicherheit und eine anständige Entlohnung für ihre Arbeit.

Bei Wagyu-Genuss hat man vor allem marmorierte Filets vor Augen – welche Teile vom Rind werden noch verwertet?

Wagyu-Rinder von Marblelution haben eine weitaus höhere Edelteilausbeute als andere Premium-Rinder. Während der Anteil bei herkömmlichen Rindern zwischen 10 % und 15 % liegt, erreichen unsere Wagyu-Rinder eine Edelteilausbeute von bis zu 50 %. Mit dieser enormen Steigerung machen wir die Premium-Fleischproduktion nachhaltiger, zukunftsfähiger und wertschätzender.

Viele Experten sind sich einig, dass der Fleischkonsum drastisch reduziert werden sollte. Manche empfehlen gleich ganz auf Fleisch zu verzichten. Was ist die Empfehlung von Marblelution?

Wagyu-Fleisch ist durch seinen extrem hohen Anteil an ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gesünder als jedes andere Fleisch. Gleichzeitig sättigt Wagyu-Fleisch mit deutlich kleineren Mengen und versorgt den Körper mit wertvollen und gesunden Nährstoffen.

Das Haltungskonzept von Marblelution ist auf höchste Qualitäts- und Wertestandards hinsichtlich Achtsamkeit und Wertschätzung der verwendeten Ressourcen sowie regionale Produktion ausgelegt. Durch die Stärkung kleiner landwirtschaftlicher Betriebe erhält Marblelution Arbeitsplätze und Produktionsstrukturen vor Ort werden ausgebaut.
So hat Marblelution z.B. im Land Thüringen momentan 
10 Zucht- und Mastpartner:innen, in Bayern neun und in Baden-Württemberg acht Partnerbetriebe. Bundesweit arbeitet Marblelution mit 27 Zucht- und Mastpartner:innen zusammen sowie mit sieben Betrieben in Österreich und fünf in Italien. Diese Zahlen sollen in den nächsten Jahren weiter steigen und damit einen klaren Anreiz für Regionalität und die Vorteile der Vor-Ort-Produktion setzen.

Damit unterscheidet sich Marblelutions Ansatz maßgeblich von der gängigen Massenproduktion und revolutioniert landwirtschaftliche Arbeitsbedingungen und unseren Fleischkonsum gleichermaßen.

Wer kauft Wagyu? Und wer sind die Kunden von Marblelution?

Marblelution basiert auf einer starken Gemeinschaft von Züchtern und Landwirten einerseits sowie Händlern und Sterneköchen andererseits. Mit unserem Angebot richten wir uns vor allem an den spezialisierten Einzel- und Großhandel und die gehobene Gastronomie.

Welches sind die Hauptabsatzmärkte von Marblelution?

Marblelution hat bislang Kunden in Deutschland, Österreich, Italien und Skandinavien.

Wie funktioniert das Geschäftsmodell von Marblelution?

Marblelution wirbt unter den Landwirten um Zucht- sowie Mastpartner:innen und greift damit auf bestehende regionale Ressourcen zurück.

Kleine landwirtschaftliche Betriebe sind aufgrund der hohen Preise für Zuchttiere normalerweise von der Premiumfleisch-Produktion ausgeschlossen. Wirkliche Premium-Qualität kann wiederum nur von kleinen Betrieben mit Fokus auf eine überschaubare Anzahl an Tieren gewährleistet werden. 

Marblelution Zuchtpartner:innen kaufen zum Aufbau einer Mutterkuh-Herde ausgewählte Wagyu-Zuchttiere und sind für die Kälberaufzucht nach dem zertifizierten Haltungs- und Fütterungskonzept verantwortlich. Nach einem Jahr kauft Marblelution ein Kalb zum festgelegten Preis ab. Nach zehn Jahren kauft Marblelution das Zuchttier zum vereinbarten Preis zurück.

Marblelution Mastpartner:innen können einjährige Wagyu-Rinder zum Aufbau ihrer Herde kaufen, Marblelution kauft diese Tiere nach Ende der Aufzucht vertraglich gesichert ab.

So erhalten Landwirte Planbarkeit und Zukunftssicherheit, während Marblelution seinen Handelspartnern gleichbleibend hohe Qualität und Verfügbarkeit garantieren kann.


Marblelution kann mit Hilfe der Landwirte die Verfügbarkeit von Premium-Wagyu-Fleisch garantieren und bietet ein Geschäftsmodell von dem Konsument:innen und Partner:innen gleichermaßen profitieren. Die Basis dafür bieten unsere 
Alleinstellungsmerkmale für Premium-Rinderzucht in Europa:

  • Regionale Produktion
  • Achtsamer, wertschätzender und verantwortungs-bewusster Umgang mit Mensch, Natur und Tier
  • Höchste Qualitäts- und Wertestandards
  • Garantierte Verfügbarkeit